Sonntag, 14. Juli 2013

Sardellennockerln


15 g Sardellenpaste
400 g Braunhirsemehl
200 g Hüttenkäse
150 g Quark
1 Ei
4 EL Öl
1 TL Backpulver

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Mit 2 Teelöffeln kleine Nockerln abstechen und auf ein Backblech setzen. Im Backofen bei ca. 200°C etwa 30 Min backen. Den Backofen dann auf 80°C herunterschalten und die Nockerln weitere 30 Min backen. Im abgeschalteten Backofen nachtrocknen lassen. Tip: bei Weizen- oder Weizenvollkornmehl benötigt man etwa 300 g.

Kommentare:

  1. Ja, so lecker. Nur Braunhirsemehl kenne ich gar nicht. Wo bekommt man das und vor allem, was ist das, Tatjana?

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Braunhirse gemahlen und ganz ist besonders wertvoll für Knochen, Gelenke, Bänder, Sehnen, Haut, Haare, Nägel und Zähne.

      Braunhirse enthält wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Eisen. Magnesium ist für den Aufbau der Knochen, Zink für die Haut und Wundheilung und Eisen für die Bildung von Hämoglobin und der roten Blutkörperchen zuständig."

      Ich habe den Tip von einer Freundin, die in einem BARF Lädchen einkauft. Braunhirsemehl ist übrigens glutenfrei. Und gekauft habe ich es hier: http://www.amazon.de/Werz-Braunhirse-gemahlen-glutenfrei-Packung/dp/B003KA1BY6/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1373862691&sr=8-3&keywords=braunhirsemehl

      Löschen
    2. Vielen Dank. Das hört sich sehr gut an. Ich werde einmal auf die Seite gehen. Ein toller Tipp. Klasse und danke schön.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Du müßtest ein Leckerli-Lädchen eröffnen,darauf warten die Hunde doch nur!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Jammi, Jammi, Jammi - ich finde Ihr solltet mal eine Bloggerparty schmeißen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. ...das hört sich nach einer Delikatesse an... yummie... leeecker...
    ich glaube, die würden sogar mir schmecken!!!
    :-)
    wünsch dir einen tollen Abend,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt nach einem gesunden Rezept.
    Braunhirsemehl habe ich im Haus, ich kaufe es im Reformladen.
    Ob ich heute mal backen sollte?
    LG Marle

    AntwortenLöschen