Sonntag, 12. Mai 2013

Kokosbällchen

Sommerzeit - Zeckenzeit. Nun bekommen wir ja jeden Sonntag Kokosflocken in unser Futter, yammi, lecker :) Das ist gegen (eventuelle) Würmer im Bauch. Und!!! Zecken mögen den Geruch auch nicht. Also 3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: 1. wir finden die Kokosflocken superlecker, 2. Würmer mögen die nicht und 3. Zecken auch nicht.

Also hat sich Frauchen gedacht "warum nicht mit Kokoflocken backen?" Wo sie recht hat, hat sie recht. Und dann hat sie gewerkelt.

Mit einem Haps sind sie im Mund :)

Testesser Theo

200 g Kokosflocken (1 Tüte)
250 g Quark
150 g Mehl
 2 Eier

Alle Zutaten zu einem sehr festen Teig verkneten, eventuell etwas Wasser hinzugeben. Kleine Kugeln formen und diese auf einem Pizzablech im Backofen bei ca. 200°C etwa 30 min backen und im ausgeschalteten Backofen trocknen lassen.


Kommentare:

  1. Testesser Theo hat die Kokosmakrone ja voll im Blick ;)

    Gute Idee. Bis jetzt habe ich Linda immer nur mit Kokosöl eingeschmiert (dezent versteht sich). Warum nicht auch von innen Prophylaxe betreiben. Muss ich gleich mal auf meinem Blog verlinken. Danke für's Testbacken...

    Gruß
    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tatjana,

    erst heute morgen habe ich mich mit einer Freundin über die blöden Zecken unterhalten. Sie hat zwei Hunde und für diese Bernsteinkette geholt. Bei einem funktioniert es, beim anderen nicht. Sie will jetzt Kokosöl versuchen. Na, Ihr werde ich aber ganz fix, Dein Rezept geben...Tolle Idee und wieder ein wunderbares Rezept. Dir noch einen schönen Restsonntag. Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch eine Frage,Tatjana. Nimmst Du gan bestimmte Kokosflocken und wieviel von den Kokosflocken gibts Du denn in das Futter? Meine Freundin möchte es so gerne probieren. Sie hat einen Ridgeback 39 kg und einen Beagle 15 kg.

      Viele lieben Dank

      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Ich gebe 1 x wöchentlich für jeden Hund 1 EL ins Futter und sie lieben es. Andere machen es auch täglich aber ich bin bisher gut mit "meiner" Dosierung gefahren. Schau auch mal hier: http://www.rhodesian-ridgeback-rinteln.de/wissenswertes/würmer-und-wurmkuren/

      Und die Kokosflocken hole ich beim Discounter. Für den Ridgeback würde ich 2 EL nehmen.

      Löschen
  3. Das ist eine tolle Idee.
    Bei uns gibt es auch immer mal für 3 Wochen Kokosflocken ins Futter.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tatjana, also meine Hunde haben hier ihren Lieblingsblog gefunden!
    Kokos Shampoo gegen Läuse ist mir auch bekannt aber die Variante mit den Keksen und dem Kokos am Sonntag mögen meine Hunde natürlich viel lieber.
    Ich habe alles im Haus und werde gleich loslegen. Die Bananenkekse sind bei uns im Moment der Hit, da der Franz ja nicht sooooo viel Bananen essen soll.
    Ich habe mir gerade ein Buch vorgenommen und schreibe nun alle Rezepte hinein, damit keine Langeweile aufkommt.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das habe ich noch nie gehört. Aber gefällt mir der Gedanke! Werde gleich mal die kekse nachbacken für unsere Fellnase.
    Noch eine Frage? Wieviele Kokosflocken kommen ins Futter?
    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe 1 x wöchentlich für jeden Hund 1 EL ins Futter und sie lieben es. Andere machen es auch täglich aber ich bin bisher gut mit "meiner" Dosierung gefahren. Schau auch mal hier: http://www.rhodesian-ridgeback-rinteln.de/wissenswertes/würmer-und-wurmkuren/

      Löschen
  6. Theo ist mal wieder super - das Rezept auch - und die Idee Kokosflocken ins Futter zu geben auch. Ich habe das zwar schon gemacht, aber unregelmäßig - danke für diesen sehr guten Hinweis.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für den Tipp. Mal sehen ob Lotte das auch verträgt. Das Rezept habe ich mir gleich abgeschrieben.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein toller Tip,muß ich unbedingt testen ;0),danke fürs Rezept.Theo du bist ein wunderbarer Keksjongleur!
    Wie wärs bei euch denn mal mit einer Hundekuchenbäckerei,fragt die Hofcafeträumerin?
    Ich wünsch euch alles Liebe,
    bis bald,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  9. Wuff, wuff das muss ich aber sofort meinem Frauchen zeigen. So leckere Bällchen will ich auch haben und wenn die dann noch die Zecken abhalten - dann haben ich doch allen Grund die zum Naschen.
    NB: Frauchen lässt vielmals Danken - sie habe das mit den Kokosflocken nicht gekannt.
    Gruss Ayka mit den schwarzen Proten

    AntwortenLöschen
  10. Habe den Blog hier vor ein paar Tagen entdeckt und war begeistert von den einfachen Rezepten. Die Kokosbällchen haben wir jetzt auch mal probiert und sie schmecken dem kleinen Mann richtig gut. Vielen Dank für den Tipp.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  11. Hmmmm, da würde Quanta auch nicht Nein sagen. Futter und kleine Snacks kommen bei ihr immer gut. Werde das Rezept am Wochenende gleich mal ausprobieren.
    Eine schöne Seite habt Ihr.
    LG
    Jeannette und Quanta

    AntwortenLöschen