Direkt zum Hauptbereich

Vielen Dank

Vielen Dank für Eure liben und tröstenden Worte. Zwei Dinge möchte ich nun noch tun: ein Bild zeichnen und im Frühjahr eine Rose am Grab der kleinen Babunia pflanzen. Den ersten Teil meines Versprechens löse ich jetzt ein:


Kommentare

  1. Wunderschön dein gemaltes Bild!
    Eine wunderbare Idee der Minimaus und dir eine Rose zu pflanzen,
    das tut gut...
    Fühl dich lieb in den Arm genommen,
    Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Mein Beileid... *schnief*
    Viel Kraft und behalte die unzählig wunderbaren Moment mit ihr immer bei dir <3
    Alles Liebe
    MamaMia&Odin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann werden die Erinnerungen nicht mehr weh tun sondern mich zum Lächeln bringen

      Löschen
    2. Das wünsche ich dir sehr,
      tut mir so leid, dass du gleich doppelt Abschied nehmen musst,
      dass zerreißt einem ja fast das Herz.....
      Ich denk an dich,
      Monika*

      Löschen
  3. Das Bild ist wunderbar geworden. Du kannst sehr schön zeichnen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dane schön. Leider n
      habe ich es nie gelernt und mir fehlt die entsprechende Technik.

      Löschen
  4. Ein wunderschönes Bild.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Puck

Immer wenn ich mit der Pfotengang unterwegs bin und Fotos mache, sind Bilder von EINEM ganz besonders schön. Beim letzten Mal war es Puck







Tierschutz = Tierschmutz ?

Ein Erfahrungsbericht von Ariane Hoffmann, nachzulesen auf Facebook:

Meine Meinung zum Verein Cocker und Setter in Not – CoSeNot:
Gut gemeint, aber nicht gut gemacht!

Ein knappes Jahr lang habe ich mich auf verschiedene Weise in diesem Verein engagiert: ich habe zwei Hunde gekauft, Pflegehunde betreut, Vor- und Nachbesuche bei Interessenten bzw. Endstellen gemacht, Transportstrecken gefahren und natürlich Geld sowie Futter gespendet. In dieser Zeit ist mir sehr viel Ungereimtes und Fragwürdiges bei diesem Verein begegnet. Davon möchte ich allen engagierten Tierschützern am heutigen Welttierschutztag berichten.

1.) Der Verein bezieht Hunde überwiegend aus dem Ausland und gibt sie in Deutschland an sogenannte Endstellen weiter - gegen Zahlung von 350 Euro „Schutzgebühr“. Für den oft Tausende von Kilometern langen und für die Tiere höchst stressigen Transport nach Deutschland gelten die Vorschriften des deutschen Tierschutzgesetzes. Darin heißt es:
„Reist ein Tier ein, um vermi…

Die Ente

Ans Land geschwommen wie 'ne Ente:
ich kann schwimmen wie 'ne Ente,
das schwör ich dir.
Sei nicht in Angst! Die Insel ist voll Lärm,
voll Ton und süßer Lieder,
die ergötzen und niemand Schaden tun.William Shakespeare (1564 - 1616)