Direkt zum Hauptbereich

Babunia - ein Abschied

23. Januar 2017
 
Liebe kleine Minimaus,
 
was ist Magie? Magie ist eine geheimnisvolle Macht, die jemanden anzieht. Deine Magie, die mich angezogen hat in dem kleinen Video als Du so verloren auf der hellen Decke saßst, in Deiner eigenen Welt. Und diese Magie hat mich nicht mehr losgelassen. Als Du dann am 15. Oktober wahrhaftig hier ankamst, warst Du so viel kleiner als ich es mir vorgestellt hatte. Ein Minihund mit riesengroßen Ohren.
 
Es stellte sich sehr schnell heraus, dass Du nicht nur blind sondern auch taub und inkontinen warst. Dass Du viel älter warst als angenommen. Dass Du Dir Wege nicht merken konntest. Aber es stellte sich auch ganz schnell heraus, dass Du so viel Potential hattest, so viel Lebensmut, so viel Selbstbewusstsein, so viel Liebe. Dass Du ein ganz toller Hund warst. Du hattest Charisma und so viel Charme, dass Du die Menschen in Deinen Bann gezogen hast.
 
Babunia, Äffchen, Queeny, Motte, Minimaus - so viele Namen und so viel Liebe. Und Du hast alles tausendfach zurückgegeben. Ohne Erwartungen, ohne Forderungen. Einfach durch Dein liebenswertes Wesen.
 
Und heute, heute hast Du mich verlassen. Einfach so. Ich glaube, Du hast mit dem Moment zu gehen auf mich gewartet. Und ich? Ich weiss nicht. Ich hatte mit spontan den Nachmittag freigenommen. Ich hatte Dir noch Hühnersuppe gekocht (wie kann man in einem solchen Moment an solche profanen Dinge denken?). Du saßst auf meinem Schoß, wie immer. Dein angestammter Platz. Du hast das Köpfchen hochgereckt, die Ohren gespitzt.
 
Und nun bist Du tot.
 
Liebe kleine Minimaus, Du wirst mir so fehlen. Dein komisches kleines Gesicht, wenn ich Dich morgens geweckt habe. Dein Bellen, das Du wiederentdeckt hast und dass Du ohne Rücksicht auf die Uhrzeit eingesetzt hast. Dein Schnarchen nachts, wenn ich aufgewacht bin und beruhgt war, wenn ich es gehört habe. Dein Tippeln durch die Wohnung und Dein leises Kratzen am Bein, wenn Du auf den Arm wolltest. Dein Köpfchen, dass ein bisschen nach meinem eigenen Parfüm roch und Deine Füßchen, die ein wenig nach Reis geduftet haben. Dein warmer Bauch, Deine Ohren und Deine Pfoten, die oft so kalt waren.
 
Liebe kleine Minimaus, ich wollte Dir noch so viel zeigen. Ich wollte Dir die Frühlingsblumen zeigen und die Rosen im Sommer. Ich wollte Dir zeigen, wie schön der Sommer auf dem Liegestuhl sein kann. Wie toll Vanilleeis schmeckt und Pfirsiche noch sonnenwarm direkt vom Baum. Und wie schön es an unserem Lieblingsteich duftet.
 
Liebe kleine Minimaus, die Lücke, die Du hier hinterlässt, ist so groß. Du wirst immer in meinem Herzen sein.
 

 

Kommentare

  1. Mein aufrichtiges Mitgefühl, alle guten Wünsche, viel Kraft und Zuversicht in dieser so traurigen Zeit.

    Viele traurige Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so traurig. Ich wünsche dir viel Kraft in dieser schweren Zeit. Aber es ist auch schön das Babunia bei dir noch eine sehr schöne Zeit hatte. Sie wird in deinem Herzen weiter leben.
    Traurige Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir sehr leid. Ich bin so glücklich, dass sie bei dir war. Ich bin mit dir traurig! Sehr traurig. Mach es gut, kleine alte Oma....
    Traurige Grüße sendet dir
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Oh mann,
    ja ich weiß wie schwer sowas ist ! Mein Ben ist nun bald 2 Jahre nicht mehr da und auch heute höre ich ihn noch manchmal über das Laminat laufen. Es wird nicht besser das Vermissen aber es wird erträglicher.

    Fühl dich gedrückt.

    Anja und 4beiniger Anhang

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine traurige Nachricht - und doch nicht nur negativ. Babunia hatte wunderbare letzte Monate und so wie Sie Dein Herz berührt hat, so hast Du sicher auch ihres erreicht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Ich fühle mit Dir. Diese Zeit ist immer schwer und es gibt Momente in denen man denkt, dass man es nicht ertragen kann. Schön das sie bei Dir war. Auch wir sind traurig. Liebe Grüße Sabine, Pauline, Trude und Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Immer wieder muss ich feststellen, dass das Leben nicht fair ist! Nicht fair zu uns Menschen und nicht fair zu unseren kleinen Fellnasen. Babunia hat bei Dir eine schöne Zeit erleben dürfen voller Liebe, Zuneigung und Vertrauen. Und das hat sich gespürt. Sie ist nun an einem Ort, wo es keine Schmerzen gibt und sie das machen darf was sie gerne tat: Hund sein!
    Ich wünsche Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit des Abschieds, den Abschied dauert seine Zeit!
    Liebe und traurige Grüße Manuela mit Merlin und Camino

    AntwortenLöschen
  8. Ich fühle mit dir, gerade habe ich deinen Abschiedspost gelesen und nun stehen Tränen in meinen Augen. Ich kann es dir so sehr nachspüren und fühlen! Meine herzlichste Anteilnahme möchte ich dir schreiben.
    Die Minimaus war sicher total glücklich bei dir und ich bin froh, dass sie so ein liebes Frauchen gefunden hat und ihre letzten Lebensstunden mit dir verbringen konnte!
    Viel Kraft dir in deiner Trauer, im Herzen ist sie nun immer bei dir
    die kleine Maus!
    Alles Liebe dir,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Unser aufrichtiges Beileid in dieser sehr schweren Zeit.
    Casper & sein Rudel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Puck

Immer wenn ich mit der Pfotengang unterwegs bin und Fotos mache, sind Bilder von EINEM ganz besonders schön. Beim letzten Mal war es Puck







Tierschutz = Tierschmutz ?

Ein Erfahrungsbericht von Ariane Hoffmann, nachzulesen auf Facebook:

Meine Meinung zum Verein Cocker und Setter in Not – CoSeNot:
Gut gemeint, aber nicht gut gemacht!

Ein knappes Jahr lang habe ich mich auf verschiedene Weise in diesem Verein engagiert: ich habe zwei Hunde gekauft, Pflegehunde betreut, Vor- und Nachbesuche bei Interessenten bzw. Endstellen gemacht, Transportstrecken gefahren und natürlich Geld sowie Futter gespendet. In dieser Zeit ist mir sehr viel Ungereimtes und Fragwürdiges bei diesem Verein begegnet. Davon möchte ich allen engagierten Tierschützern am heutigen Welttierschutztag berichten.

1.) Der Verein bezieht Hunde überwiegend aus dem Ausland und gibt sie in Deutschland an sogenannte Endstellen weiter - gegen Zahlung von 350 Euro „Schutzgebühr“. Für den oft Tausende von Kilometern langen und für die Tiere höchst stressigen Transport nach Deutschland gelten die Vorschriften des deutschen Tierschutzgesetzes. Darin heißt es:
„Reist ein Tier ein, um vermi…

Die Ente

Ans Land geschwommen wie 'ne Ente:
ich kann schwimmen wie 'ne Ente,
das schwör ich dir.
Sei nicht in Angst! Die Insel ist voll Lärm,
voll Ton und süßer Lieder,
die ergötzen und niemand Schaden tun.William Shakespeare (1564 - 1616)